Insgesamt 68 Personen beteiligten sich erfreulicherweise an dieser schon traditionellen Frühjahrsputzaktion in der Marktgemeinde Kammern und diese Kinder sowie erwachsenen Personen scheuten sich nicht davor, den Müll Anderer wegzuräumen!

In Kammern beteiligten sich auch heuer wieder die Kinder der Volksschule an der Aktion „Saubere Steiermark“. Äußerst fleißig und umweltbewusst zeigten sich am 23. April die 31 Kinder der 3. und 4. Schulstufe, welche von 4 Pädagoginnen unterstützt wurden. Ausgerüstet mit Arbeitshandschuhen und Müllsäcken, säuberten sie gruppenweise verschiedenste Ortsteile von Kammern und brachten die eingesammelten „Schätze“ zum Müll- Sammelplatz. Die fleißigen Mädchen und Buben wurden mit einer kräftigen Jause für ihr vorbildliches Engagement von Bürgermeister Karl Dobnigg belohnt.

Am Samstag, dem 24. April nahmen insgesamt 33 Personen an dieser Aktion teil. Darunter 11 Jugendliche der Feuerwehrjugend von der FF Seiz, Mitglieder der Steirischen Berg- und Naturwacht – Ortsstelle Kammern mit Obmann Ing. Gerhard Hoffellner, Mitglieder des Ortsbauernrates mit Obmann Ing. Siegfried Steinegger, fünf Asylwerber, der Gemeindevorstand mit Bürgermeister Karl Dobnigg und Gemeindekassier Anton Kühberger sowie die Gemeinderäte Marianne Reibenbacher, Ing. Markus Ettinger und Stefan Gietl und einigen überaus umweltbewussten Kindern.

Bäche, Wälder und Wiesen entlang der Straßen und Radwege wurden von Müll befreit. Erfreulich war bei dieser heurigen Putzaktion, dass wesentlich weniger Müll als in den vergangenen Jahren gesammelt werden musste. Bürgermeister Karl Dobnigg dankte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für deren Einsatz für eine saubere Umwelt und gab der Hoffnung Ausdruck, dass jene Personen, welche ihre Abfälle so sorglos wegwerfen, doch endlich zur Vernunft kommen.

„Eine saubere Umwelt sollte für uns alle eine Selbstverständlichkeit sein und zuwiderhandelnde Personen sollten nicht geschont, sondern zur Verantwortung gezogen werden“, so Dobnigg abschließend.

Comments are closed.

Font Resize