Das heurige Jahr ist von Absagen und Ausfällen von Events geprägt. Dennoch versuchen wir als Gesellschaft diesen schwierigen Weg mit größter Sorgfalt unter Einhaltung der Sicherheitsauflagen zu beschreiten, um doch noch ein wenig unseres gewohnten kulturellen Alltages zuzulassen. Nur noch wenige Veranstaltungen und Räumlichkeiten können im Moment mit Einschränkungen betreten werden. Der Museumshof ist auch in der Corona-Krise für Besucher geöffnet. Auch hier gilt der Sicherheitsabstand und Maskenpflicht. Doch der Museumshof in Kammern hält sehenswertes für Besucher bereit. Von Donnerstag bis Sonntag in der Zeit von 10.00-12.00 und 14.00-17.00 Uhr ist der Museumshof geöffnet.

Neben den Ausstellungen der Landwirtschaft und des Bergbaues und der zeitgeschichtlichen Ausführung finden sich auch 3 weiter Sonderausstellung hier im Museum.

 

Sonderausstellung: Fossilien

Die rund 400 ausgestellten Exponate spiegeln auf faszinierende Weise die Entwicklung der Lebewesen auf unserem Planeten wider. Sie sind beeindruckende Dokumente unserer Evolution. Ebenso beeindruckend ist die Sammlung Schüssler, die insgesamt rund 5.000 Fossilien, vorwiegend aus den Nördlichen Kalkalpen, umfasst. Vor genau 50 Jahren hat der inzwischen pensionierte Forstaufsichtsbeamte Lambert Schüssler seine Leidenschaft für Fossilien entdeckt. Als Mitglied der Österreichischen Paläontologischen Gesellschaft befindet er sich im ständigen Dialog mit den Geologen des Naturhistorischen Museums in Wien und der Geologischen Bundesanstalt. Viele wissenschaftliche Publikationen nehmen Bezug auf Fossilien aus seiner Sammlung. Die Sonderausstellung im Museumshof Kammern ist die 20. Ausstellung Ing. Lambert Schüsslers.

 

Sonderausstellung: Kinderspielzeug-seinerzeit

Wenn Kinderaugen zu leuchten beginnen, muss es was Besonders sein. Genau das hat Ing. Herbert Graf in seiner Sammlung „Kinderspielzeug-seinerzeit“ in einer Sonderausstellung, die bereits seit 2019 im Steinrisserhaus zu sehen ist, zusammengetragen. Von Raritäten bis hin zu Schmuckstücke der Zeitgeschichte findet sich so mancher Kindheitstraum wieder.

 

Sonderausstellung: Erinnerungen-Bilder aus der Gemeinde Kammern

Oberschulrat in Ruhe Alois Gamsjäger ist nicht nur als Historiker im Ort bekannt, sondern auch Chronikverfasser von Kammern sowie als Sammler vieler vergessener Fotoaufnahmen aus der Gemeinde. In mehr als 500 veranschaulichten Bildern hat er einen kleinen Teil des Lebens in Kammern zusammengetragen. Brauchtümer, Veranstaltungen oder besondere Anlässe wurden liebevoll zusammengestellt und beschriftet. Viele Bilder lassen einen nicht nur in Erinnerungen von damals schwelgen, sondern bringt einem auch zum Schmunzeln. Geschichten und Eindrücke die auf Bildern so unvergessen bleiben.

Der Sonderausstellungen sowie die Ausstellungen im Museumshof und Steinrisserhaus sind heuer bis einschließlich 30. November 2020 aufgrund der verspäteten Eröffnung im Juli zu besichtigen.

 

Museumshof Kammern

GEÖFFNET: bis 30. November 2020
Kontakt: +43 664 505 19 31
Web:   www.museumshof-kammern.at
E-Mail: museumshof.kammern@gmail.com

 

ÖFFNUNGSZEITEN:

Donnerstag bis Sonntag
10:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 17:00 Uhr

 

EINTRITTSPREISE.

Erwachsene: € 4,–
Kinder (von 6 bis 16 Jahre): € 2,–
Pensionisten: € 3,–
Schulklassen: € 1,– pro Person

Comments are closed.

Skip to content