Kindergarten

Der Kindergarten als wichtiger Baustein im Bildungssystem

Kindergarten SeizKindergärten sind elementare Bausteine eines modernen Bildungssystems. Der Kindergarten bedeutet meist die erste Loslösung vom Elternhaus und ist damit Gestalter der ersten außerfamiliären Erfahrungswelt für Kleinkinder.

Die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder stehen dabei im Mittelpunkt unseres Handelns.
Die Bildungsfunktion des Kindergartens und die Qualität der dort geleisteten Arbeit sind von besonderer Bedeutung.

Wir Kindergartenpädagoginnen und Kinderbetreuerinnen arbeiten nach dem „Bundesländerübergreifenden BildungsRahmenPlan für elementare Bildungseinrichtungen in Österreich“.

Über uns …

Kindergarten Seiz - TeamUnsere Einrichtung ist ein zweigruppiger Kindergarten. In einer Gruppe können 25 Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren aufgenommen werden.

Die 2. Gruppe wird in alterserweiterter Form geführt, in der die Aufnahme von 14 Kindern zwischen 3 und 6 Jahren, sowie zusätzlich von 3 Kindern zwischen 18 Monaten und 3 Jahren möglich ist.

Nach der Einschreibung des Kindes ist es üblich, dass das Kind einen „ Schnuppertag“ im Kindergarten verbringt, um erste Eindrücke vom Leben außerhalb der Familie zu sammeln.

Vor Beginn des neuen Kindergartenjahres wird ein Eltern-Informationsabend veranstaltet, an welchem die Eltern alles über Organisatorisches, das pädagogische Konzept, Bildungsinhalte, Feste und Schwerpunkte im kommenden Jahr, u. v. m. erfahren.

Bildungsinhalte

  • Emotionen und soziale Beziehungen

Erlangung von sozialen Kompetenzen, Stärkung des Selbstbewusstseins, Erziehung zur Selbständigkeit, Übernehmen von Eigenverantwortung.

  • Ethik und Gesellschaft

Erlangung verschiedener Werthaltungen, wie Toleranz, Wertschätzung und Akzeptanz, Sensibilisierung für Probleme Anderer.

  •  Sprache und Kommunikation

Sprache ist das wichtigste Ausdrucksmittel und die Grundlage für soziale Beziehungen und dafür, die Interessen und Bedürfnisse der Kinder zu erkennen und ihre Entwicklung individuell zu begleiten.

  • Bewegung und Gesundheit

Bewegung als wesentlicher Beitrag zu einer gesunden physischen und psychosozialen Entwicklung des Kindes; Stärkung von Körperbewusstsein und Wahrnehmung; Bewusstseinsbildung für die eigene Gesundheit und deren Erhaltung; „Gesunde Jause“ und „Schwarzbrottag“ als fixe Bestandteile unserer Planung.

  • Ästhetik und Gestaltung

Wahrnehmung mit allen Sinnen und Denken in Bildern ist Grundlage für schöpferische Prozesse und Kreativität; Förderung von Ausdrucks- und Gestaltungsmöglichkeiten mit verschiedensten Materialien.

  • Natur und Technik

Auseinandersetzen mit Natur und Technik; Aufenthalt im Freien, so oft es geht; Ausgänge in den nahen Wald; Ausnützen der natürlichen Neugierde eines Kindes; Forschen, Experimentieren und Entdecken im Bereich der Technik; Förderung von mathematischem Denken in Bezug auf Mengen, Größen, geometrische Formen und Zahlen.

 Pädagogische Grundgedanken, die uns noch wichtig sind:

  • Ergänzung der Familienerziehung
  • Individuelle Förderung des Kindes, aufbauend auf seinen Stärken
  • Umfassende Vorbereitung auf die Schule
  • Spezielle Förderung bei Entwicklungsdefiziten
  • Gemeinsames Festlegen und Einhalten von Grenzen
  • Einbeziehen von pädagogischen Fachkräften ( IZB – Team = integrative Zusatzbetreuung: Psychologin, Sonderkindergartenpädagogin, Sprachheillehrerin, Mototherapeutin)
  • Bestmögliches Einvernehmen mit
    • den Eltern der uns anvertrauten Kinder
    • unserem Erhalter, der Marktgemeinde Kammern
    • dem Lehrpersonal der Volksschule Kammern
    • dem Team der Integrativen Zusatzbetreuung – IZB
    • allen Institutionen, mit welchen wir in Kontakt treten

Die Planung unserer pädagogischen Arbeit ergibt sich einerseits aus den Bedürfnissen und Wünschen der Kinder, andererseits aus dem Jahreskreislauf und den damit verbundenen Feiern und Festen.

Durch die fundierte Ausbildung der Kindergartenpädagoginnen und Kinderbetreuerinnen wird qualitativ hochwertige Arbeit geleistet, indem die Kinder dort abgeholt werden, wo sie gerade in ihrer Entwicklung stehen und in Bedacht auf ihre Stärken individuelle, größtmögliche Förderung erfahren.

 

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 7 – 13 Uhr
Ferien wie an der Volkschule
Geöffnet nach Bedarf im Sommer

KontaktKindergarten der Marktgemeinde Kammern
Leiterin Elisabeth Golob
Seiz 21, 8773 Kammern i.L.
Tel:   +43 3844 / 82 28
Fax:  +43 3844 / 82 28-3
Mail: kindergarten.seiz@speed.at