Wie aus der aktuellen Mitteilung der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik-Regionalstelle Steiermark) hervor geht, kann es in einigen Gebieten der Steiermark zu erheblichen Beeinträchtigungen kommen.

Schneewarnungen: Im angegebenen Zeitraum muss in den Bezirken Liezen, Bruck/Mürzzuschlag und Leoben verbreitet mit Neuschneemengen zwischen 5 und 20 cm gerechnet werden. Vom unteren Ennstal über Mariazell bis ins Obere Mürztal sind sogar 20 bis 40 cm wahrscheinlich. Es ist in diesen Regionen von winterlichen Verhältnissen auszugehen, Schneebruch ist möglich. Der Schneefall wird voraussichtlich ab Donnerstagmittag nachlassen.

Windwarnung: Im Warnzeitraum wird der Nord- bis Nordostwind in der gesamten Steiermark mit Böen zwischen 60 und 80 km/h wehen. In höheren, besiedelten Lagen des Steirischen Randgebirges sind auch Böen um 90 km/h wahrscheinlich.

Information zum möglichen Frost: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag werden je nach Aufklaren und Wind die Temperaturen auf -10 Grad in schneebedeckten Tälern der Obersteiermark und -5 bis -2 Grad im Süden und Osten sinken.

Tritt eine Änderung der Warnsituation ein, so kann diese auf der Internethomepage der ZAMG unter der Adresse www.zamg.ac.at (Wetterwarnungen) abgerufen werden.

Info: Warnungen lt.Warntabelle – ZAMG

  • Sturm: ab 70 km/H
  • Neuschnee: ab 40 cm/Tag in Tallagen
  • Niederschlag: ab 30 mm/24 Stunden
  • Gewitterlinien mit Unwettercharakter (ev. auch Hagel)

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: