Am Samstag, 8. Oktober 2016 fanden sich auf Einladung des örtlichen Kameradschaftsbundes und der Marktgemeinde zahlreiche Wanderfreunde am Marktplatz zu einer Wanderung auf einem Teilstück des Marterlweges ein. Sie wurden von Obmann Gerhard Kassegger und Bürgermeister Karl Dobnigg herzlichst begrüßt, welcher auch bei den einzelnen Marterln und Kapellen die entsprechenden Erklärungen und Informationen abgab. Bei der Gstottmoarkapelle war eine Labestation und hier mussten die Teilnehmer auch ihre Geschicklichkeit beim Zapfenwerfen zeigen. Die beiden weiteren lustigen Bewerbe, das Nageln und das Kegeln auf einer russischen Mini-Kegelbahn, fand zum Abschluss auf dem Marktplatz statt, wo die Teilnehmer von der „Drei Winkel Musi“ musikalisch unterhalten wurden. Hier erhielten alle Wanderer von Bürgermeister Karl Dobnigg die „Marterlweg-Anstecknadel“ und gleichzeitig wurden unter allen Teilnehmern 10 schöne Sachpreise verlost.

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: