Politische Bildung hat an unserer Schule einen besonderen Stellenwert. 21 Schüler aus beiden 4. Klassen erlebten eines der Zentren der EU hautnah.

Neben dem theoretischen ( Wesen und Aufgaben des Staates, politische Prozesse in der Demokratie ) stand auch der praxisbezogene Unterricht ( Gemeinde,- Landtags und EU-Parlamentssitzungen, Demokratiewerkstätte, Gerichtsverhandlung ) im Mittelpunkt dieses Projektunterrichtes.

Der Höhepunkt war sicherlich die Fahrt nach Straßburg. Neben dem historischen, ökologischen und politischen Hintergrund dieser 5 – tägigen Reise, kam auch das Vergnügen nicht zu kurz. Einen Tag verbrachten wir in Rust/Europapark, dem größten Freizeitpark Deutschlands. Am ersten Tag unserer Reise besuchten wir die Stadt Freiburg. Die Innovation Academy organisierte für unsere Schüler eine Führung durch den Modellstadtteil Vauban. Hier lernten wir den international bekannten Stadtteil als Beispiel für nachhaltige Siedlungsplanung kennen ( Konzept der Mobilität, erneuerbare Energien, Bürgerbeteiligung ). Tags darauf ging’s nach Straßburg. Ein Fußmarsch durch das wohl berühmteste Stadtviertel „Petit France“, eine Schifffahrt auf der Ill, der Besuch des Europaparlaments, des Europarates und des Gerichtshofs für Menschenrechte waren die Highlights in Straßburg. Im Parlament diskutierten die Schüler gemeinsam mit Schülern aus einer deutschen Realschule über die Kernaufgaben der EU.
Eines kann man mit Sicherheit sagen. Diese Reise wird allen Schülern noch lange in Erinnerung bleiben.
Mayer Astrid, Zellner Günther

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: