Am 16. Mai fand bei der restaurierten Kapelle der Familie Hubert Mossauer in Mötschendorf eine Maiandacht mit einer Segnung der Kapelle – sie ist die Nr. 47 des Marterlweges – durch Herrn Pfarrer Clemens Grill statt. Gesanglich umrahmt wurde diese Andacht dankenswerterweise vom Singkreis und für die anschließende Bewirtung sorgte die örtliche Berg- und Naturwacht. Dabei wurde jenen 4 Hauptbeteiligten, welche diese Kapelle unentgeltlich restaurierten – Andreas Aigner, Peter Leitner sowie Franz und Gottfried Maderthoner – als kleines Danke für ihren großartigen Einsatz ein “Dankeschön-Tröpferl” überreicht. Es hat mich sehr gefreut, dass auch “Altbürgermeister” Sepp Sprung unter den vielen Gästen begrüßt werden konnte.

Leave A Reply

%d Bloggern gefällt das: