In Kammern wurde vor kurzem mit der Gestaltung einer neuen Blumenwiese begonnen. Langsam nimmt die bis lang unbebaute und ungenutzte Lagerfläche Formen an. Die Kinder der Volksschule Kammern haben den Betonringen unter Anleitung von Museumsbetreiber und Künstler Wolfgang Slamnig einen neuen farblichen Touch verliehen. Die Kids hatten sichtlich Spaß daran ihre Kreativität in der Natur umzusetzen. So wurde aus den grauen Betonringen in denen nun Erdbeeren, Heidelbeeren und Ribiseln wachsen, schöne bunte bemalte Blumentröge. Auf der Blumenwiese wurden auch 10 Obstbäume gesetzt. Alle Früchte stehen der Bevölkerung und den Wanderern frei zur Entnahme zur Verfügung. Bürgermeister Karl Dobnigg bedankte sich für die Farbenpracht auf der neuen Blumenwiese bei allen jungen und engagierten Künstlern.

 

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: