Erste große Hitzewelle in der Steiermark der ZAMG prognostiziert. Badespaß für die einen, Hitze- und Kreislaufbelastung für die anderen:

Für die Steiermark kündigt sich die erste Hitzewelle des Sommers an. Ab Dienstag stehen uns einige Tage mit Höchstwerten um oder über 30 Grad bevor. Zudem werden im Laufe der Woche auch die Nächte immer milder, sodass vor allem im Südosten des Landes die Wärmebelastung ab Mittwoch, dem 21. Juni als hoch eingestuft werden muss. In weiten Teilen der Obersteiermark wird es zwar auch sommerlich warm bis heiß, vor allem die Nächte bleiben hier aber etwas kühler, die Wärmebelastung in Summe somit etwas geringer. Die zunehmende Schwüle birgt zwar auch das Potential für Gewitter, diese werden die hohe Wärmebelastung lokal nur vorübergehend etwas dämpfen.

Tendenz:
Das hochsommerliche Wetter hält voraussichtlich bis über das Wochenende hinaus an. Höchstwerte bis zu 34 oder 35 Grad sind ab Freitag besonders im Südosten des Landes zu erwarten. Eine Aktualisierung der Prognose erfolgt im Laufe der Woche.

Aufgrund der für die nächsten Tage zu erwartenden Hitzebelastung wird die Warnstufe des Steirischen Hitzeschutzplanes aktiviert.

Weitere Informaitonen unter
https://www.verwaltung.steiermark.at/cms/ziel/74834789/DE/

Foto: pexels.com

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: