Ein kleinräumiges Höhentief sorgt in den nächsten 24 Stunden in weiten Teilen der Steiermark für Niederschlag. Aufgrund der positiven Temperaturen in der Höhe und der nach wie vor verbreitet frostigen Temperaturen und kalten Böden in den Tälern und Niederungen ist häufig mit gefrierendem Regen zu rechnen.

Der meiste Niederschlag und somit auch der Schwerpunkt des Glatteises wird für die nördliche Obersteiermark (Bezirk Liezen) erwartet. Aber auch in den übrigen Regionen ist ab heute Nachmittag sowie in der kommenden Nacht mit etwas Regen, Schneeregen oder Schneefall zu rechnen. Die Glatteisgefahr ist somit auch in diesen Regionen gegeben.

Eine generelle Wetterberuhigung wird mit Abklingen des Niederschlags am Mittwochnachmittag erwartet. Am Donnerstag folgt zudem eine deutliche Erwärmung.

Tritt eine Änderung der Warnsituation ein, so kann diese auf der Internethomepage der ZAMG unter der Adresse www.zamg.ac.at (Wetterwarnungen) abgerufen werden.

Für die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik
Mag. Christian Pehsl

Info: Warnungen lt.Warntabelle – ZAMG

  • Sturm: ab 70 km/H
  • Neuschnee: ab 40 cm/Tag in Tallagen
  • Niederschlag: ab 30 mm/24 Stunden
  • Gewitterlinien mit Unwettercharakter (ev. auch Hagel)

Weiterführender Link:

http://www.katastrophenschutz.steiermark.at/cms/beitrag/12562742/5639/

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: