Erfreuliches gibt es von unserer ersten Generalversammlung zu berichten. Durch unsere Initiative ist es nicht nur gelungen, die Nahversorgung im Ort zu sichern, wir konnten auch eine positive wirtschaftliche Bilanz präsentieren.
Seit Jänner 2013 wird der Nahversorger in Kammern von uns auf Vereinsbasis geführt, nachdem zuvor der letzte Betreiber des Geschäftes aus wirtschaftlichen Gründen einen Schlussstrich gezogen hat. Mit der Wiedereröffnung, die durch das Engagement vieler Menschen möglich und durch eine Bausteinaktion maßgeblich finanziert wurde, ist ein Ruck durch die Bevölkerung gegangen. Den Menschen in unserem Ort ist bewusst geworden, dass ein Geschäft nur dann wirtschaftlich überleben kann, wenn mehr eingekauft wird, als die Milch, die man bei einem Einkauf anderswo vergessen hat.

Diese Bewusstseinsänderung schlägt sich in einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung innerhalb des ersten Jahres nieder, sodass letztlich sogar mit einem kleinen Gewinn in der Höhe von € 9,81 bilanziert werden konnte. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Kunden, unter denen sich auch viele Vereine befinden, herzlich dafür bedanken, dass sie bei uns im Ort einkaufen.

Neben dem umfassenden Angebot im Geschäft, das sich aus rund 4.000 verschiedenen Artikeln zusammensetzt, sind es vor allem die „Zusatzangebote“, die uns zuversichtlich in die Zukunft blicken lassen. Das Geschäft fungiert nicht nur als Postannahmestelle, es bietet Lotto/Toto, Tabakwaren und die Annahme von Bekleidung und Wäsche für eine regionale Putzerei.

Unser Verein „Wir für unser Geschäft in Kammern“ umfasst aktuell 267 Mitglieder, neue Mitglieder sind herzlich willkommen, der Jahresbeitrag beträgt Euro 10,–.

Die Mitgliedsanmeldungen liegen im Geschäft, sowie im Gemeindeamt auf!

Halten Sie uns als Kunden bitte weiterhin die Treue, damit das Geschäft auch in Zukunft wirtschaftlich gesund geführt werden kann und die Nahversorgung für unseren Ort gesichert bleibt!

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: