Am 12.Februar 2015 fand im Landgasthof Gietl in Seiz die Preisverleihung für den alljährlichen „Blumenschmuckwettbewerb“ der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal und ein Vortrag mit TV-Gärtner Karl Ploberger statt.

Für die Blumensaison 2014 bedankte sich Bürgermeister Karl Dobnigg samt anwesendem Gemeindevorstand im Namen der Marktgemeinde Kammern bei den TeilnehmerInnen für die blühende Pracht des Sommers 2014.

37 BlumenliebhaberInnen wurden mit Blumengeschenken ausgezeichnet und sechs für die erfolgreiche Teilnahme am Landesblumenschmuckwettbewerb geehrt.

Im Rahmen einer Präsentation wurde dargestellt, wie schön und mit wie viel Liebe in Kammern Blumen gepflegt und damit eine große Bereicherung für das Ortsbild in der Marktgemeinde Kammern i.L. geschaffen wurde.

So bedankte sich der Bürgermeister mit einem persönlich gewidmeten Fachbuch für Blumen bei jenen Personen,  die die Brückengeländer, sowie die Verkehrsinseln und öffentlichen Plätze in den einzelnen Ortsteilen unentgeltlich liebevoll pflegen.

Großer Dank wurde auch Frau Andrea Schacherl für die Bewertung und Unterstützung ausgesprochen. Frau Andrea Schacherl von der Gärtnerei Schacherl in Leoben unterstützte diese Aktion mit großzügigen Blumenspenden für die Teilnehmer sowie für die bereits traditionelle Preisverlosung.

Als besonderes Dankeschön  für den großen Einsatz wurde den HobbygärtnerInnen aus Kammern ein Exklusiv-Vortrag vom TV-Gärtner Karl Ploberger geboten.

Karl Ploberger, der durch seine ORF-Auftritte im Radio und Fernsehen sehr bekannt ist, begeisterte das Publikum nicht nur mit dem Thema „365 Gartenfragen – und Antworten für intelligente Faule“, sondern zeigte auch herrliche Bilder aus seinem Garten sowie von seinen Garten-Reisen und gab viele Tipps für Garten, Balkon und Terrasse. Fachliche Kompetenz und Humor sind seine allseits bekannten Markenzeichen und erfreuten die vielen Anwesenden.

Im Anschluss an die Veranstaltung stand Karl Ploberger noch für Fragen zur Verfügung und signierte natürlich auch seine Bücher.

Von Bürgermeister Karl Dobnigg wurde die Bitte ausgesprochen, weiterhin so tatkräftig für ein schönes Kammern zu wirken.

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: