Kirchen(bank)heizung

Seit heurigem Februar ist in der Pfarrkirche Kammern die Infrarot-Kirchenbankheizung in Betrieb. Damit ging ein langgehegter Wunsch vieler Kirchenbesucher in Erfüllung.

Es wird natürlich nicht der Kirchenraum aufgeheizt, sondern der Sitzbereich, besonders die Füße erhalten eine angenehme Strahlungswärme.

Dafür waren viele Komponenten notwendig: Einmal die finanzielle Basis: Angespartes Geld von Mieteinnahmen, ein von P. Koloman angelegtes Sparbuch, Geld aus den Pfarrpfründen und ein zinsfreies Darlehen des Stiftes Admont, was durch den Einsatz von Pater Clemens erreicht werden konnte. Dazu kommen noch eine Subvention der Gemeinde Kammern und namhafte Spenden der Frauenbewegung, des Bauernbundes und der Raiffeisenbank sowie viele private Spenden, wofür sich der Pfarrgemeinderat herzlich bedankt.

Die Arbeiten selbst führte die Fa. WMT (Heizanlage), Thomas Neubauer (Stemmarbeiten, Verfliesung) und Elektro Felix (Elektroinstallation) durch, Albert Bichler sen. schuf schließlich schöne Verkleidungen für die Stromleitungen. Nicht zu vergessen auch die mehrmaligen Putzaktionen durch die bewährten Putzhelferinnen, aber auch durch Pfarrgemeinderäte.

Dass die Heizung zustande kam, vor allen, dass es so rasch ging, ist der treibenden Kraft, die als Motor hinter all den Arbeiten stand, zu verdanken – Pfarrgemeinderat Siegfried Kaufmann.

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: